Flexirente: Endlich wird es Ernst!

Flexirente: Endlich wird es Ernst! Die Flexirente kommt, es wird langsam Zeit. Der Gesetzesentwurf zur Flexirente ist heute im Regierungskabinett beraten worden.

Die Flexirente soll zum 01.01.2017 kommen! Der in die Regierung eingebrachte Gesetzesentwurf wird jetzt beraten und dann in den Bundestag zur abschließenden Entscheidung eingebracht.

Flexirente: Endlich wird es Ernst! Das starre Teilrentenmodell!

Heute ist es so, dass der Arbeitnehmer bis zum Regelaltersrenteneintritt arbeiten kann.

Er kann auch schon früher ausscheiden, mit oder ohne Abschläge in der Rente. Bei dem Renteneintritt mit 63 riskiert der Rentner höhere Abschläge. Der Hinzuverdienst bei vorgezogenen Altersrenten ist anrechnungsfrei 450 €.

Wer darüber hinaus verdient, muss mit einer Kürzung der Rente rechnen, nach einem komplizierten Rechenmodell, was kein Mensch versteht.Bei dem sogenannten Teilrentenmodell gibt es starre Anrechnungsvorschriften, die so veraltet sind, dass nur wenige hundert Rentnerinnen und Rentner in Deutschland diese Variante nutzen.

Für die Arbeitgeber ist jeder vorgezogene Renteneintritt eine Katastrophe, weil Arbeitskräftemangel herrscht.

Flexirente: Die Vorteile für Sie!

Die Flexirente soll den Renteneintritt für Sie in der Zukunft einfacher und attraktiver machen.

Ein kurzer Blick auf die Neuerungen, wenn sie kommen:Ein Jahresverdienst von 6300 € an die Rente ist anrechenfrei.Wer mehr verdient, muss sich 40 Prozent auf die Rente anrechnen lassen.Hört sich so ähnlich an, wie die Einkommensanrechnung bei Hinterbliebenenrenten.Damit ist es so, dass 60 Prozent des Verdienstes bei Ihnen bleiben. Wir hatten in unserem Beitrag vom 07.01.2016 schon über Vorteile berichtet.

Neu ist auch, dass Sie als Rentner aus dem Hinzuverdienst Rentenbeiträge zahlen können. Damit steigt die spätere volle Rente.

Der Aufschlag von 0,5 % für jeden Monat längeren Arbeiten über der Regelaltersrente hinaus, bleibt.Er erhöht die Rente nochmal jährlich um ca. 6 %.

Flexirente: So bleiben Sie gesund!

Die neue Regelung enthält berufsbezogene Gesundheitschecks in jüngeren Alter und die Möglichkeit schon früher mehr Beiträge in die Rentenkasse einzuzahlen, damit Sie früher ohne Abschläge in Rente gehen können.

Unser Fazit

Wenn die Flexirente so kommt, sind es wirklich gute Nachrichten für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Es gilt dennoch abzuwarten. Die Hängepartie hat aber offensichtlich ein Ende. Insbesondere die Unternehmen können jetzt zukunftsorientierte  Personalplanung betreiben.

Wir bieten für Arbeitgeber Vorträge und Workshops zu dem Thema Flexirente an und zeigen an Praxisbeispielen, wie die Sache mit der Flexirente funktioniert.

Sie haben Fragen zur Flexirente, einfach anrufen oder uns schreiben.

Ihr Rentenberater und Rechtsanwalt Peter Knöppel

Peter Knöppel

Peter Knöppel

Rechtsanwalt & Staatl. geprüfter Rentenberater bei anwalt sofort
Inhaber der Rechtsanwalts-und Rentenberatungskanzlei mit Sitz in Halle.
Rechtsanwalt , Fachanwalt für Sozialrecht und gerichtlich zugelassener Rentenberater
Spezialisiert auf gesetzliche Rente, Unfallrente, Schwerbehindertenrecht und Sozialrecht allgemein.
Peter Knöppel
Unser Partner in RentensteuerfragenLogo-LSTHV-neu-gladbeck-pfade

 

Unser Medienpartner TV Halle

 

Auch die Seele braucht einen Freund ! Wir empfehlen den  Heilpraktiker für Psychotherapie Frank Bangert !

Peter Knöppel

Peter Knöppel

Rechtsanwalt & Staatl. geprüfter Rentenberater bei anwalt sofort
Inhaber der Rechtsanwalts-und Rentenberatungskanzlei mit Sitz in Halle.
Rechtsanwalt , Fachanwalt für Sozialrecht und gerichtlich zugelassener Rentenberater
Spezialisiert auf gesetzliche Rente, Unfallrente, Schwerbehindertenrecht und Sozialrecht allgemein.
Peter Knöppel